Expertenlösung Oral Hygiene Concept®

Intensivpflege Die  Versorgung von Patienten in der Intensivpflege  stellt zusätzlich einen gesonderten Anspruch an eine umfassende orale Hygiene und Prophylaxe dar. Ziel sollte es sein, der natürlichen Mundflora eine Chance auf Regeneration zu geben, da nur so die natürliche Barrierefunktion der Mundhöhle zum Tragen kommt. Klassische Behandlungen führen oftmals zu einer Zer- störung der Mundflora und verhindern deren Restruktu- rierung. Hingegen stellen Reinigung, topisch begrenzte Dekontamination, Entfernung von krankhaften Belägen, Befeuchtung und Wundnachbehandlung eine wichtige Unterstützung des Normalisierungsprozesses dar. Die  Anwendung der Oralhygieneprodukte  Gel plus Dreifach-Wirksystem° und Spülung plus Remanenzef- fekt° wird in der Intensivpflege dauerhaft empfohlen.  Klinische Anwendungsbeobachtungen  von Gel plus Dreifach-Wirksystem° und Spülung plus Remanenzef- fekt° zeigen deutlich einen positiven Effekt bei Pati- enten mit Xerostomie, Beborkung, Aphthen, Gingivitis, Candidose oder Stomatitis. Die genannten Anamnesen werden vermehrt bei beatmeten und onkologischen Patienten festgestellt. Beobachtet werden konnte bisher, dass die durch Beatmung, Medikamente und Chemo- therapie ausgelösten Veränderungen in der Mundhöhle zurückgedrängt werden und aufgrund der optimalen oralen Reinigung, Keimreduktion und Wundpflege für die Patienten Erleichterungen bringen, insbesondere bei Patienten mit ausgeprägter Mundtrockenheit, krankhaf- ten Belägen und Entzündungssituationen. Intensive Care The treatment of patients in intensive care de- mands additional special requirements to compre- hensive oral hygiene and prophylaxis. The target is to allow the natural oral flora to regenerate thus granting the natural barrier function of the oral cavity. Quite frequently, classic treatments lead to the destruction of the oral flora and impede its restruc- turing. On the other hand, cleansing, topically limited decontamination, removal of pathological coatings, moisturization and post-surgical wound care represent significant support for the process of normalization. In intensive care, the application of oral hygiene prod- ucts  (Gel plus triple action system° and Rinsing plus remanence effect°) is recommended on a permanent basis. Studies of a clinical application of Gel plus triple action system° and Rinsing plus remanence effect° clearly demonstrate a positive effect in patients suffering from xerostomia, encrustation, oral aph- thous ulcers, gingivitis, candidiasis or stomatitis. The anamneses mentioned are more frequent in ventilated and oncological patients. The observa- tions include a repression of changes caused by ventilation, drugs or chemotherapy in the oral cavity and relief by optimal oral cleansing, germ reduction and wound care, especially in patients with pronounced dry mouth, pathological coat- ings and inflammatory processes. 5

RkJQdWJsaXNoZXIy MzkwMzMw